Dies ist eine Testseite mit ein paar Übungen.

Die Überschrift und Textformatierungen.  In der obigen Leiste findet man die entsprechenden Aktionsbuttons.
Sobald man mit der Maus über die Zeichen fährt, wird deren Aktionsweise eingeblendet. Meine Hinweise sind immer kursiv.
Bitte beachten, sobald man eine Formatierung ändert, muss ein ganzer Zeilenumbruch mit der Taste Enter erfolgen.
Möchten Sie nur ein Break setzten, dann bitte Shift Enter drücken. Weitere Tastaturkürzel findet man (zweites Zeichen von rechts zweite Reihe)

!!! Nach jeder Aktion Aktualisieren rechts drücken und sich das Ergebnis in einem separaten Tab anschauen.
Nach jeder Änderung sie Ansichts-Seite aktualisieren!!


Das ist eine Überschrift in H3

Das ist eine Überschrift in H1 – ändern in H2

Diesen Text linksbündig setzen. Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihren Mops durch Sylt. Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern. Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich. Vogel Quax zwickt Johnys Pferd Bim. Sylvia wagt quick den Jux bei Pforzheim.

Diesen Text rechtsbündig setzen. Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark. „Fix, Schwyz!“ quäkt Jürgen blöd vom Paß. Victor jagt zwölf Boxkämpfer quer über den großen Sylter Deich. Falsches Üben von Xylophonmusik quält jeden größeren Zwerg. Heizölrückstoßabdämpfung.

Diesen Text zentrieren und das Wort Schatten unterstreichen. Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen.

Diesen Text in Blocksatz setzen. Zweites Zeichen in der zweiten Zeile. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren.

Hier einmal einen Link (viertes Zeichen von rechts erste Reihe) bei GÜTE setzen und das Wort Gelegenheit fett.
Denn esse est percipi – Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die GÜTE haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen,


Hier einmal eine Liste erstellen (viertes + fünftes Zeichen von links erste Reihe) mit Punkten oder mit Zahlen.
Textfarbe (drittes Zeichen von links zweite Reihe) des Wortes Nacht ändern.

Er hörte leise Schritte hinter sich.

Das bedeutete nichts Gutes.

Wer würde ihm schon folgen,

spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse

mitten im übel beleumundeten Hafenviertel?

Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit der Beute verschwinden wollte!


Text als Zitat setzen (sechstes Zeichen von links erste Reihe)

Hatte einer seiner zahllosen Kollegen dieselbe Idee gehabt, ihn beobachtet und abgewartet, um ihn nun um die Früchte seiner Arbeit zu erleichtern?


Bestehendes „Test Bild einfügen“ über Button oben Dateien hinzufügen aus der Mediathek in den Text vor Oder einfügen. Dann einmal bearbeiten, dass es links, rechts, zent. steht. Dann auch einmal den Bildtitel-Attribut eintragen, bzw. ändern. Danach einen Link auf das Bild legen. Und diesen Link in einem separaten Tab öffen lassen.

hier….Oder gehörten die Schritte hinter ihm zu einem der unzähligen Gesetzeshüter dieser Stadt, und die stählerne Acht um seine Handgelenke würde gleich zuschnappen? Er konnte die Aufforderung stehen zu bleiben schon hören. Gehetzt sah er sich um. Plötzlich erblickte er den schmalen Durchgang. Blitzartig drehte er sich nach rechts und verschwand zwischen den beiden Gebäuden. Beinahe wäre er dabei über den umgestürzten Mülleimer gefallen, der mitten im Weg lag. Er versuchte, sich in der Dunkelheit seinen Weg zu ertasten und erstarrte: Anscheinend gab es keinen anderen Ausweg aus diesem kleinen Hof als den Durchgang, durch den er gekommen war. Die Schritte wurden lauter und lauter, er sah eine dunkle Gestalt um die Ecke biegen. Fieberhaft irrten seine Augen durch die nächtliche Dunkelheit und suchten einen Ausweg. War jetzt wirklich alles vorbei.


Einen Text aus Word unformatiert einfügen (viertes Zeichen von links zweite Reihe)

hier….


danach einfach mal einen formatierten Text aus Word kopieren einfügen.

hier….


Sonderzeichen einfügen (6tes Zeichen von links zweite Reihe)

hier….


Texteinzug bearbeiten  (fünftes und 6tes Zeichen von rechts zweite Reihe)

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Und es war ihnen wie eine Bestätigung ihrer neuen Träume und guten Absichten, als am Ziele ihrer Fahrt die Tochter als erste sich erhob und ihren jungen Körper dehnte.


Jetzt einmal Farben im Text ändern

In der dritten Reihe das dritte Zeichen A

Hallo (blau), ROSAMUNDE (rot), Leoparden-Station (nur Station türkis)

Nicht einfach

Jetzt eine Tabelle Advanced WP Columns erstellen  (erstes Zeichen von rechts zweite Reihe) und diese Textteile einbauen.
3 Colums wählen und den Text hineinkopieren, dann Taste +Add Columns betätigen. Innerhalb der Spalten kann man den Text noch formatieren.

hier….

Spalte 1
»Es ist ein eigentümlicher Apparat«, sagte der Offizier zu dem Forschungsreisenden und überblickte mit einem gewissermaßen bewundernden Blick den ihm doch wohlbekannten Apparat. Sie hätten noch ins Boot springen können, aber der Reisende hob ein schweres, geknotetes Tau vom Boden, drohte ihnen damit und hielt sie dadurch von dem Sprunge ab.

Spalte 2
In den letzten Jahrzehnten ist das Interesse an Hungerkünstlern sehr zurückgegangen. Aber sie überwanden sich, umdrängten den Käfig und wollten sich gar nicht fortrühren.Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.

Spalte 3
»Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben.


Ein einfacheres Plugin für Spaltntexte

Hier bitte oben auf das Symbol in der obersten Reihe klicken []

Jetzt diesen Text in eine Zeile mit Abstanl links und rechts mit 50px

Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken. Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das Wimmeln der kleinen Welt zwischen Halmen, die unzähligen, unergründlichen Gestalten der Würmchen, der Mückchen näher an meinem Herzen fühle, und fühle die Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund! Wenn’s dann um meine Augen dämmert, und die Welt um mich her und der Himmel ganz in meiner Seele ruhn wie die Gestalt einer

———dann den gleichen Text in 2 Spalten

Spalte 1- Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken.

Spalte 2- Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden;

————dann den gleichen Text in 2 Spalten mit Abstand 1 Spalte 20 px rechts und 2 Spalte ohne Abstand

Spalte 1- Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das

Spalte 2 – Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund! Wenn’s dann um meine Augen dämmert, und die Welt um mich her und der Himmel ganz in meiner Seele ruhn wie die Gestalt einer

———dann den gleichen Text in 3 Spalten mit 10 px nach rechts

Spalte 1 – Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen,

Spalte 2 – nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken. Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das Wimmeln der kleinen Welt zwischen Halmen,

Spalte 3 – die unzähligen, unergründlichen Gestalten der Würmchen, der Mückchen näher an meinem Herzen fühle, und fühle die Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund! Wenn’s dann um meine Augen dämmert, und die Welt um mich her und der Himmel ganz in meiner Seele ruhn wie die Gestalt einer


Code-Schnipsel SEO Titel und Meta- Beschreibung sinnvoll eintragen. Ein oder mehrere Keywords für genau diese Seite eintragen. Nach dem Speichern erhält man die Berwertung. Die Lesbarkeit sollten wir später angehen. Hier nur die Ansicht, Eintragen bitte ganz unten.

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien